Häufig gestellte Fragen – und Antworten

Wo befindet sich Deine Praxis?

Meine Praxis befindet sich in der wundervollen Stadt Baden. Der Eingang ist beim Stadturm. Auf der Seite des Reisebüros Twerenbold.

Rathausgasse 24
5400 Baden

Wie lange dauert eine typische Sitzung?

Die meisten Coaching Sitzungen dauern 90 – 120 Minuten.
Sitzungen in der Systemischern Hypnose Therapie können länger dauern. Je nach dem an welchen Themen wir arbeiten. Dies wird immer im Voraus besprochen und geplant.

Was erwartet mich in der ersten Sitzung?

In der ersten Sitzung werden wir die Geheimhaltung besprechen und ich werde meine Richtlinien mit Dir durchgehen. Dann darfst Du mir mitteilen, was Dich zur Therapie bringt. Ich werde mich versichern, dass ich genau weiß, um was es geht. Dann beginne ich mit Fragen zu den Gegebenheiten, die zu Deiner aktuellen Situation beitragen.

Und weiter?

Danach werden wir Dein Anliegen und Deine Ziele definieren. Ich werde Dir aufzeigen welche Möglichkeiten bestehen, um dorthin zu gelangen.

Wie vereinbare ich einen Termin?

Für ein unverbindliches Erstgespräch rufe mich bitte an. 056 241 90 95
Wenn es für dich stimmig ist, legen wir am Ende des Telefongesprächs eine erste Sitzung fest.

Wie bezahle ich?

Der einfachste Weg ist per Barzahlung oder Überweisung. Per Twint ist auch möglich.

Wie kann ich am besten Kontakt aufnehmen?

Ich führe gerne ein Telefongespräch bevor wir unsere erste Sitzung vereinbaren, denn dies ist der einfachste Weg des Dialogs. Bei allfälligen Terminänderungen ist ein Anruf oder eine E-Mail der beste Weg.

Mit welchen Klienten arbeitest Du?

Ich arbeite mit Frauen und Männern aller Altersklassen, Jugendlichen und Paaren.

Arbeitest Du mit Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund, verschiedener ethnischer Herkunft, Religion und sexueller Orientierung?

Ja, Menschen mit allen Hintergründen, jeder ethnischen Herkunft, Religion und sexuellen Orientierung sind willkommen.
Es ist mir bewusst, dass es kulturelle oder religiöse Faktoren gibt und diese Deine Entscheidungen und die Art, in der Du Dein Leben lebst, beeinflussen. Während ich ganz generell weiss, wie diese Faktoren funktionieren, ermutige ich Dich, mir mitzuteilen, wie sie sich in Deinem Leben und Deiner Familie niederschlagen.

Wie lange werde ich in der Therapie sein?

Hypnotherapie zählt zu den sogenannten Kurzzeit-Therapien. In der Psychotherapie gibt es Methoden, die wesentlich länger dauern. Wie langen Deine Therapie aber wirklich dauern wird, hängt von Deinen Zielen ab. Einige Menschen, besonders solche mit traumatischen Erfahrungen, finden ziemlich schnell Hilfe. Andere Menschen glauben, dass sie vom fortschreitenden persönlichen Wachstum der Langzeittherapie profitieren und entscheiden sich, mehrere Jahre in Therapie zu bleiben. Einige Menschen hören auf, wenn ihre Ziele erreicht sind und kommen zurück, wenn neue Themen auftreten. Ich hoffe, jemand zu werden, der Dich Dein ganzes Leben lang begleiten darf, wenn die Dinge Dich überwältigen.

Muss ich über Dinge sprechen, über die ich nicht sprechen will?

Ich werde Dich niemals zwingen, über etwas zu sprechen, über das Du nicht sprechen willst. Ich ermutige dich vielleicht vorsichtig, wenn ich glaube, dass das Sprechen über eine bestimmte Angelegenheit wichtig für Dein Wohlbefinden ist. Aber ich bin geduldig und kann warten, bis Du Dich besser fühlst.

Muss ich mich auf ein Sofa legen?

Du musst nicht, aber Du kannst, wenn Du möchtest.

Welche Ausbildung hast Du?

Systemischer Transformations-Coach ISH

Systemischer Hypnose-Therapeut ISH

Systemischer Paarberater ISH

Berufsschullehrer im Nebenamt

Ausbildner mit Fachausweis

Bietest Du auch Telefon- oder Videositzungen an?

Ja, das biete ich an. Wie genau wir vorgehen, bespreche ich gerne telefonisch mit dir.

Wie hole ich das Beste aus der Therapie heraus?

Das ist eine gute Frage. Sehr gut das Du diese Frage stellst. Das ist eine wertvolle Voraussetzung für optimale Ergebnisse.

Sei so offen und ehrlich wie möglich, auch wenn es nicht schön ist. Erlaube mir, Dich zu unterstützen. Probiere neue Dinge aus, die wir besprechen. Teile mir ehrlich mit, wie Deine Erfahrungen damit sind. Sei offen für Feedback und andere Wege zu gehen.

Warst Du jemals selbst in Therapie?

Selbsverständlich. Was ich anbiete habe ich selber ausprobiert. Sonst wüsste ich nicht, wovon ich spreche und wie es sich in der Rolle des Klienten anfühlt. Zudem ist es mir wichtig die „Wirkungen“ selbst zu erleben.